Re: Warum wird das denn nichts ;-(

Geschrieben von Claudia am 3. November 2018, 07:43
Als Antwort auf: Warum wird das denn nichts ;-( geschrieben von Kathinka

Liebe Kathinka!

Ich umarm dich mal ganz lieb! Ja, wir sind wohl die Einzigen, die verstehen, wie es dir geht. Diese Gedanken am Ende und Anfang des Zyklus kennt wohl jede hier. Aber das ist kein Grund aufzugeben. Ihr habt bereits eine Schwangerschaft erlebt, also wisst ihr, dass es grundsätzlich klappen kann. Kopf hoch, Blick nach vorn! Wir schaffen das!


> Heute ist der 6. beobachtete Zyklus vorbeigegangen, ohne dass ich schwanger
> bin. Ja, das ist noch nicht viel, ich weiß, dennoch sind wir einfach traurig.

Du weißt es zwar schon, aber ich sage es dir trotzdem: 6 Zyklen sind durchaus im grünen Bereich. Klar, traurig ist man trotzdem. Das lässt sich nicht abstellen. Aber es besteht kein Grund zur Sorge und auch keinerlei Handlungsbedarf.


> Jetzt im November ist es ein Jahr her, dass ich spontan im ersten Versuch
> schwanger geworden bin - und sich die Schwangerschaft dann leider im 2.
> Monat nicht weiterentwickelt hat.
> Und irgendwie fühlen wir uns zu alt, um einfach entspannt abzuwarten.
> (Jetzt lächelt ihr sicher, wenn ich sage, dass ich gerade 34 geworden bin
> und mein Mann 39.)

Du hast recht: Ich lächle grad vor mich hin. ;-) Denn 34 ist wirklich kein Alter. Und Männer sind zeugungsfähig bis ins hohe Alter - was ich ehrlich gesagt von der Natur nicht gut durchdacht finde, denn wenn du nicht einmal rein von der Statistik her die Matura deines Kindes erlebst: Was hat denn das Kind von dir?
Aber dein Mann ist mit 39 noch jung genug, um auch seine Enkelkinder zu erleben, vielleicht sogar seine Urenkel. Also rein vom Alter her ist an euch überhaupt nichts auszusetzen!


> Und diesen Monat haben wir doch mal wirklich alles richtig gemacht!? So
> viele Xe... ;-) Schaut mal:
> http://online-zyklen.net/zyklus.php?zyklus_nr=4056&passID=441790931689619

Die spannende Zeit beginnt drei Tage vor dem Schleimhöhepunkt und endet 3 Tage danach. Den Höhepunkt hast du korrekt eingezeichnet am 23. Tag, und auch die grünen Ziffern sind vollkommen richtig. In diesem Zeitraum habt ihr wirklich für einen ausreichenden Vorrat gesorgt. ;-)

Darf ich indiskret/neugierig sein? Habt ihr jemals ein Spermiogramm machen lassen? Falls - und ich betone extra: Falls - das Spermiogramm nicht so gut ausfällt, sind häufige X kontrainidiziert. Dann wäre es sinnvoller, vom Zyklusbeginn her keine X zu setzen und dann möglichst genau diesen Bereich zu treffen. Und dann gleich 2x am selben Tag. Warum gleich zwei Mal, hat man glaube ich noch nicht herausgeefunden, aber angeblich sind im zweiten X die Spermien von höherer Qualität.
Wie gesagt: Das gilt nur, falls ihr ein weniger gutes Spermiogramm habt. Ansonsten ist gegen häufige X nichts zu sagen.


> Wir haben uns dabei nicht unter Druck gefühlt,

Sehr gut! Es soll ja so "nebenbei" ;-) auch noch Spaß machen ... ;-)


> Ich drücke mich vorm erneuten Besuch beim Frauenarzt - das sollte ich wohl
> allerdings nicht. Ich fürchte nur, dass er mir sagt, ich soll hormonell
> was machen etc. und die Entscheidung möchte ich nicht treffen, also geh
> ich nicht hin. Er hatte gesagt, wenn es in 6 Monaten nicht geklappt hat,
> soll ich kommen. Ich hab das mal als 6 Zyklen ausgelegt - die sind nun
> wirklich vorbei.

Warum sollst du nach 6 Monaten wieder dort aufkreuzen? Hat das einen konkreten Grund (Verdacht auf einen Tumor, ...), oder will er nur wegen des Kinderwunsches abkassieren? Falls er nur seine Jacht finanzieren will, dann vergiss es. Ein halbes Jahr ist für mich kein Grund, einem Arzt goldene Türgriffe zu spendieren - auch nicht, wenn es die Krankenkasse zahlt. Damit macht man sich selbst nur verrückt.
Wenn es nichts Gesundheitsbedenkliches war, sondern sich auf den Kinderwunsch bezogen hat, vergiss seine Aussage. Er wird seinen Kaviar von jemand anderem bekommen.
Lass es dir gut gehen, entspann dich, und freu dich über deinen großartigen Partner!


> Werde auch auf jeden Fall hingehen, rufe am Montag dort
> an. Zumindest mal Blutwerte checken, Schilddrüse und Co kann ja nicht
> schaden.

Wozu? Das kannst du auch vom praktischen Arzt machen lassen, wenn dich die Werte so brennend interessieren. Oder direkt zu einem Labor gehen.
Überleg mal: Was würde dein Arzt mit dem Befund machen? Egal, was drin steht, er wird dir irgendeine "Therapie" verpassen. Denn er kann dich ja nicht nach Hause schicken mit der Meldung "Ich bin ratlos." Irgend etwas muss er dann unternehmen. Und mal ganz ehrlich: Willst du das? Willst du Hormone nehmen und deinen Körper durcheinander bringen, nur weil du einen 34-Tage-Zyklus hast (was völlig in Ordnung ist!!!) statt seines Männer-Traums vom 28-Tage-Zyklus?
Er wird dich auch mit einem perfekten Blutbild nicht einfach so nach Hause schicken.
Falls es dich also wirklich interessiert (wobei mir jetzt kein Grund dafür einfällt, denn gar so daneben können die Werte nicht sein, wenn ihr vor nicht einmal einem Jahr schwanger wart), dann lass es beim Hausarzt machen.


> Was würdet ihr tun? Was würdet ihr testen, unternehmen und sein lassen?

Ich würde nichts tun. Ich weiß, das sagt sich leicht. Mönchi weiter nehmen, Folsäure nehmen.
Entspann dich! Plant etwas, das du/ihr mit dem Kleinen nicht könnt. War da nicht eine Reise, die du machen wolltest? Jetzt habt ihr die Zeit und die Möglichkeiten dazu!


> Ich nehme seit dem 19. Mai Mönchspfeffer, erst Tabletten und seit 11.
> September als selbstgebraute Tropfen. Meine Hochlage hat sich dadurch nicht
> verlängert, meine Tieflage ist jedoch temperaturmäßig gleichmäßiger
> geworden und die Schleimphase etwas länger.

Die Tinktur (ich nehme da eher einen Esslöffel voll als ein paar Tropfen) wirkt erst nach ein paar Zyklen. Vielleicht haben die Tabletten, die ja um einiges schwächer sind, schon vorgearbeitet. Aber den wirklichen Effekt von Mönchi wirst du vielleicht/vermutlich erst im Dezember sehen. Ich freue mich jedenfalls, gemeinsam mit jemandem in der Früh zu "brrrrrr-en". :-)) Der Geschmeck ist ja wirklich einzigartig. ;-)))


Zur Zyklusauswertung:
Der Höhepunkt ist richtig eingezeichnet.
Bei den Temperaturwerten habe ich einige Fragen:
Ist der 22. Tag irgendwie erklärt? Am 23. hast du geschrieben, dass du gestern spät ins Bett gegangen bist. Das ist allerdings keine Begründung dafür, dass die Temperatur in der Früh höher war. Hast du eine Erklärung für den 22. Tag? Wenn nicht, müssen wir ihn für die Auswertung miteinbeziehen.

Schreibst du mir bitte den gesamten Kommentar vom 25. Tag? Ich kann lesen: "Gestern und heute ein Hauch von Schleim auf dem Toilettenpapier, allerdings ......... Konsistenz zu ......". Wie lautet der Rest?
Wenn hier Schleim war, dann darf oben auf der Schleim-Zeile kein Nuller eingetragen sein.

Am 29. Tag hast du eingetragen "spät ins Bett nach 2 Cocktails und 1 Bier". Hast du das am 29. Tag getrunken oder am 28. Tag? Welche Temperatur ist davon beeinflusst?

Das Pfeilchen am 22. Tag kannst du bitte schon herausnehmen, denn mit 2 niedrigen Werten hinterher (23.+24. Tag) dürfen wir das nicht als vorzeitigen Anstieg sehen.

Ich warte jetzt mal auf deine Antworten, bevor ich weiter auswerte.

Liebe Grüße,
Claudia


Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]