Re: Wechseljahrsbeschwerden

Geschrieben von Claudia am 8. Jänner 2013, 11:20
Als Antwort auf: Wechseljahrsbeschwerden geschrieben von doris fischer

Hallo liebe Doris!

Ist es in Ordnung, wenn wir per du sind? Das w├Ąre fein!

> vor vielen Jahren, haben Sie mir sehr geholfen,als ich verzweifelt
> versuchte schwanger zu werden, beim auswerten meiner Zyklen.

Uije, mein Hirn hat L├Âcher. Hilf mir bitte mal: Kennen wir uns "live" aus Wien? Oder aus dem Schwangerschaftsforum? Oder per email? Ich bin grad am Gr├╝beln, wo ich dich hintun soll ...


> Wenn ich richtig gelesen habe, werden die Daten heute nicht mehr auf
> Bl├Ątter eingetragen, sondern direkt ins Internet. !? Verstanden hab ichs
> aber nicht wie man das macht.

Mittlerweile habe ich deine Zyklusanfrage erhalten, du hast es also geschafft. Wunderbar! :-)
Auf dem Papier gehts nat├╝rlich auch, aber das ist eher schwierig, wenn man andere mitlesen lassen m├Âchte. Bei den OnlineZyklen kann man den Zyklus entweder f├╝r sich alleine lesen, oder einer/m Berater/in freigeben, oder man kann den Zyklus einer Freundin zum Anschauen schicken, oder man kann ihn hier im Forum ver├Âffentlichen. Das bleibt jedem selbst ├╝berlassen. Damit hat man mehr M├Âglichkeiten als auf dem Papier.


> Nun, gut, jedenfalls melde ich mich heute, nicht weil ich schwanger werden
> m├Âchte, sondern weil ich allem anschein nach in den Wechseljahren bin und
> gro├če Probleme habe.
> Ich habe die Hoffnung, dass Sie mir nun auch wieder helfen k├Ânnen. So habe
> ich auch wieder mit Themperatur messen und genauem dokumentieren begonnen.
> Allerdings auf einem Blatt Papier. In der Hoffnung, dass Sie mir dann ein
> paar Tipps geben k├Ânnen.

Wenn der Zyklus h├╝bsch gewachsen ist, kann man sicher etwas sehen. Im Moment stehst du ja recht am Anfang.


> Ich habe extrem gute und lange EW-Phasen, schreckliche Schmerzen bei der
> Periode, z.T. schwarzbraunes Blut, bekam vom Arzt eine Schleimhautwucherung
> diagnostiziert, die wohl durch die Wechseljahre bedingt ist ...

Gegen die langen EW-Phasen w├╝rde ich nichts unternehmen au├čer mich zu freuen! Das ist doch wirklich sch├Ân!
Die Bauchtrampelzwerge kenne ich - inklusive ├ärzten, Spit├Ąlern und sonstigen Zusammenbr├╝chen. Ich gehe mal davon aus, dass die Bauchtrampelzwerge in den Wechseljahren dieselben Biester sind wie vor den Wechseljahren, und da lege ich dir M├Ânchspfeffer ans Herz. Ich habe M├Ânchi damals eigentlich nur probiert, um zu schauen, was ich den M├Ądels im Kinderwunschforum empfehle. M├Ânchspfeffer wirkt zyklusregulierend und verk├╝rzt ├╝berlange Zyklen und verl├Ąngert dabei die Hochlage. Das ist also sozusagen die eierlegende Wollmilchsau. :-)))
Nunja, dann habe ich wie gesagt die Agnumens einmal selbst probiert, obwohl ich ├╝berhaupt keine Probleme mit zu kurzen Hochlagen oder zu langen Zyklen hatte. Ich war einfach neugierig, was M├Ânchspfeffer ist. Und da er pflanzlich ist, schadet er ja nicht.
Nach 2-3 Zyklen waren die Regelschmerzen deutlich geringer, erstaunlich! Das habe ich davor nicht gekannt, dass man diesen Tag auch ohne Sich-Kr├╝mmen ├╝berstehen kann. Und nach 3 oder 4 Zyklen waren die Bauchtrampelzwerge komplett verschwunden!!! Das war f├╝r mich ein so gigantisches Erlebnis, diesen Tag ganz normal erleben zu d├╝rfen, dass ich mich gefragt habe, warum mir das denn vorher niemand gesagt hat?! Aber offenbar muss man sich solche Geheiminformationen auch hie und da selbst erarbeiten. :-)
So, nun mal weiter im Text: Die Agnumens sind leider vom Hersteller aufgelassen worden. Da w├Ąre irgendein B├╝rokratismus f├Ąllig gewesen, und das wollten sie sich nicht antun. Beziehungsweise w├Ąre das so aufw├Ąndig gewesen, dass es sich f├╝r den Hersteller nicht rentiert h├Ątte. Folglich gibt es keine Agnumens mehr.
Ich habe selbst zwar aufgekauft was ich irgendwo gefunden habe, aber ich habe keine mehr auf Lager. Da abzusehen war, dass mein privates Lager irgendwann leer sein wird, habe ich damals begonnen, zusammen mit Wilfried, unserem Apotheker, zu t├╝fteln, ob und wie man die selbst herstellen kann. Dann ist eine Testrunde gekommen mit einigen M├Ądels, denen ich die selbstgebrauten "Claudiumens" :-) zugeschickt habe. Ursula hatte eine zu kurze Hochlage f├╝r eine Schwangerschaft, hat allerdings nach dem ersten Claudiumens-Zyklus nicht mehr mittesten k├Ânnen, weil sie da bereits schwanger war. :-) Meine Bauchtrampelzwerge lassen sich ebenfalls nicht mehr blicken (kommen aber leider sehr wohl wieder, sobald ich anfange, mit der Einnahme schlampig zu werden, folglich werde ich wohl noch viele, viele Tage meines Lebens mit einem BRRRRRR beginnen :-)), und auch die anderen M├Ądels haben Positives berichtet. Daher habe ich dann das Hexenk├╝chenrezept ver├Âffentlicht, und das lege ich dir ans Herz. Du brauchst nur ein gro├čes Glasgef├Ą├č, einen Kochl├Âffel zum Umr├╝hren, und eine Kaffeem├╝hle - was heutzutage vermutlich die gr├Â├čte Herausforderung ist. Im Wesentlichen zermahlst du M├Ânchspfefferkugerln, und dann setzt du sie mit Wasser und Alkohol an, r├╝hrst t├Ąglich zwei bis drei Mal um, filterst es, und fertig ist die Hexentinktur! :-)
Achso, richtig, hier ist der Link zu M├Ânchspfeffer und hier die Anleitung zur Erstellung der M├Ânchspfeffertinktur.

Wie gesagt wird's ein bissi dauern, bis die Wirkung eintritt, und man muss wirklich konsequent sein mit der Einnahme, aber bei mir war nach 2 Monaten wirklich eine deutliche Erleichterung zu sp├╝ren, und nach 3 Monaten war Ruhe. Ich hoffe, dass das bei dir auch so wunderbar wirkt!

Achja, noch als Erg├Ąnzung: M├Ânchspfeffertabletten gibt es sehr wohl noch in der Apotheke zu kaufen, allerdings ist dort weniger Inhalt drinnen als in den Agnumens und in unserer Tinktur! Wilfried hat sich die M├╝he gemacht, jeweils auszurechnen, wieviel Wirkstoff in den einzelnen M├Ânchspfefferpr├Ąparaten ist. Wenn du Tabletten nimmst statt der Tinktur, m├╝sstest du t├Ąglich zehn(!) Tabletten nehmen, um dieselbe Menge an Wirkstoff zu dir zu nehmen. Erstens geht das gigantisch ins Geld, und zweitens wei├č ich nicht, ob man ├╝berhaupt zehn Tabletten hinunterw├╝rgen kann - das ist ja auch nicht unbedingt ein Spa├č.
Da die Bauchtrampelzwerge bei dir wirklich l├Ąstig sind, w├╝rde ich mit diesen MickyMaus-Tabletten gar nicht erst anfangen. Das kostet nur Geld und Zeit. Du willst ja m├Âglichst bald schmerzfrei sein. Also wage es und funktioniere deine K├╝che kurzzeitig zu einer Hexenk├╝che um! :-)


Magst du dein Zyklusblatt hier posten? An privaten Dingen steht ja nur dein Vorname drauf und dein Geburtsjahr, also kann dich damit niemand in Verbindung bringen.

Liebe Gr├╝├če,
Claudia


Antworten:

[ Wechseljahrforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Kinderwunschforum ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]     [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]