Re: Eisprung vorbei?

Geschrieben von Claudia am 25. Oktober 2016, 15:09
Als Antwort auf: Eisprung vorbei? geschrieben von sarah

Liebe Sarah!

Achtung, das wird sicher lang! ;-)

> Seht ihr es auch so, dass mein Eisprung wahrscheinlich vorbei ist.

Zunächst zur Terminologie: Der Begriff "Eisprung" hat sich in unserem Sprachgebrauch eingebürgert; allerdings springt/hüpft die Eizelle nicht wie ein Flummi, und sie springt/splittert/reißt auch nicht als ob ein Küken schlüpfen wollte, sondern die Hülle um die Eizelle herum platzt auf. Genau genommen müsste man also "Follikelsprung" sagen. Mit diesem Vokabel kann ich persönlich mich überhaupt nicht anfreunden, daher verwende ich "Ovulation".

Zum Thema Ovulation ganz allgemein: Es findet nicht in jedem Zyklus eine Ovulation statt - auch nicht bei einer gesunden Frau. Du kannst auch nicht immer nießen, wenn dir danach ist. :-) Manchmal gehts eben nicht. Da will man, es kitzelt einen in der Nase, es kitzelt und kitzelt, und es geht irgendwie nicht. Genauso einen Fall gibts auch bei der Ovulation: Der Follikel wächst und wächst und wächst, er will platzen, aber irgendwie klappts nicht - so wie beim Nießen. Da die Eizelle nicht freigesetzt werden kann (weil der Follikel ja nicht geplatzt ist und sie somit nicht herauskommen kann), kann man hier nicht von "Ovulation" sprechen.
Es gibt noch zwei weitere Sonderfälle: Der Follikel ist leer, sprich es ist in diesem Zyklus gar keine Eizelle im Spiel. Dann kann der Follikel zwar platzen, aber wenn keine Eizelle drinnen ist, kann sie auch nicht freigesetzt werden.
Und - dritter Sonderfall - es kann beim Platzen die Eizelle an der Follikelwand hängen bleiben. Sie will hinaus, aber sie bleibt an der Wand kleben.
Diese drei Sonderfälle treten bei einer vollständig gesunden Frau auf, und das ist auch in Ordnung und in keiner Weise behandlungsbedürftig. Nachlesen kannst du das im Abschnitt Ovulationsnachweis in unseren Informationen (ungefähr in der Mitte der Seite).
Es besteht also immer die Möglichkeit, dass in diesem Zyklus einer der Sonderfälle eintritt. Die Wahrscheinlichkeit ist recht gering, aber als Mathematikerin versuche ich immer, exakt zu formulieren, daher weise ich da drauf hin. :-)
Damit der Text lesbar bleibt, schreiben wir zwar "Ovulation" und "hat stattgefunden", aber wir behalten im Hinterkopf, dass vielleicht gar keine Ovulation war.

Und nun zu deiner Frage:
Ja, falls in diesem Zyklus eine Ovulation stattgefunden hat, dann ist sie vorbei. Oder um es für dich positiv zu formulieren: Ihr dürft euch entspannen und die X dort platzieren, wo ihr wollt; sprich keine Zwangs-Abendgestaltung mehr. :-)
Bei Kinderwunsch ist es manchmal so, dass die Zweisamkeit in ein "Müssen" ausartet und die angenehme Komponente ein bisschen untergeht. Falls das bei euch so ist, könnt ihr den Stress jetzt vergessen. Ab sofort gibts X für euch beide! (... was ja auch nicht so unangenehm ist. ;-) )


> Temperatur ist nun am 3. Tag 0.2 über der Hilfslinie und Zervixscheim ist
> auch der 3. in Folge mit schlechterer Qualität als am Tag 15. Würdet ihr
> auch sagen, dass der Eisprung irgendwo zwischen Tag 13 und 17 war?

Falls eine Ovulation stattgefunden hat, war sie in folgendem Zeitraum:
(a) aus Sicht der Temperatur: 10.-17. Tag
(b) aus Sicht des Zervixschleims: 12.-18. Tag.
Da beide Bedingungen zutreffen müssen, bleibt 12.-17. Tag - wenn ich mich nicht verrechnet habe. (siehe auch Ovulationszeitraum)


Ich hoffe, ich habe alles beantwortet und mich nicht verrechnet. Ich habe dich ja gewarnt, dass es lange wird. ;-)

Liebe Grüße,
Claudia


Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]