Re: Re: späte Messungen

Geschrieben von Katharina am 21. Dezember 2018, 13:55
Als Antwort auf: Re: späte Messungen geschrieben von Claudia

nochmal ich ;-)

Bei euren wissneschaftlichen Forschungsreihen mache ich mit! Und beim Extra-Forum für die Diskussion der Frschungsergebnisse ebenfalls. :-)

Momentan mach eich überigens noch eine interessante Beobachtung:
Mein Wecker klingelt seit Jahren stur morgens um sechs. (Grauenvoll!!!) Seit ein paar Wochen gehe ich aber obendrein allerfrühestens Mitternacht ins Bett. Ich habe also seit ein paar Wochen extremen Schlafmangel. Und seitdem messe ich morgens konsequent 37,0°C, gelegentlich etwas mehr. Normalerweise sind meine aller-allerhöchsten Tieflagenwerte bei 36,95°C. Ab 37,0 konnte ich verlässlich davon ausgehen, in Hochlage zu sein. Nun gibt es natürlich in der Stillzeit vorübergehende Hochlagen. Das aber ist nichts vorübergehendes, sondern seit Wochen so. Ich reagiere also nicht nur auf die Aufwachzeit, sondern offenkundig auch auf die Schlafdauer mit erhöhter Temperatur. - Da gäbe es also auch noch einiges dran zu forschen.
Oder aber: Jeder Frau so viel Wissen wie möglich mitgeben und sie dann auffordern, ihren Körper gründlich kennen zu lernen.
Das halte ich für viel zielführender, als 7:30-Uhr-Regeln einzutrichtern.

Liebe Grüße,
Katharina



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]