Re: Re: Eisprung einmalig anstoßen?

Geschrieben von Cindy am 17. Oktober 2018, 14:17
Als Antwort auf: Re: Eisprung einmalig anstoßen? geschrieben von Claudia

Liebe Claudia,

schön, dass Du Dich an mich erinnerst, da habe ich doch einen praktischen Forumsnamen gewählt! Du hast auch alles genau richtig verstanden. Mein 5. Kind ist im ersten Zyklus nach dem 4. Kind entstanden, also ohne Blutung, der Entbindungstermin wurde per Ultraschall geschätzt. Ich hatte aber auch immer mal wieder Temperatur gemessen und das passte dann ziemlich genau. Ich hatte zufällig beim erneuten Messen die Hochlage "ermessen" und ab da 18 Tage, dann wurde mir auch schon schlecht, so wie bei den anderen Kindern auch. Folsäure habe ich auch ab der ersten Messung genommen. Das war alles gut so.

Was ich gemacht habe, damit der Zyklus angesprungen ist, weiß ich nicht recht, jedenfalls könnten es mehrere Dinge sein.

1. 6 Wochen vorher habe ich aufgehört, mein 4. Kind im Tragetuch zu tragen, also war das dann viel weniger intensiver Körperkontakt und natürlich auch nicht diese Erschöpfung durch die Anstrengung.

2. Zeitgleich habe ich eine große Flasche Kräuterblut begonnen, weil ich schon das Gefühl hatte, ganz schön ausgelaugt zu sein.

3.Und ich war kurz vor der Schwangerschaft bei der Frauenärztin und habe gefragt, ob denn alles gut aussieht bei mir. Sie konnte nur bejahen, dass die Eierstöcke aktiv aussehen, aber wann der Zyklus losgeht, kann man nicht bestimmen. Es war mir nach dem 3. Kind schon einmal so gegangen, dass ich bei der Ärztin war, wegen einer anderen Sache, und gleich mal gefragt hatte, ob das noch ok ist, dass mein Zyklus nicht anspringt. Und ein paar Tage danach hatte ich einen Eisprung oder jedenfalls eine Mini-Blutung, die als Eisprungsblutung perfekt in meine Temperaturkurve passte. Und dann lief der Zyklus los.

Sooo. Du sagst mir also alles, was ich als langjährige, zwischenzeitlich abstinente Forumsuserin schon geahnt und gewusst habe - dass ich abwarten muss, dass ich das Stillen reduzieren könnte und natürlich den ersten Zyklus mit Hilfe der Schleimbeobachtung nutzen könnte. Gut, dann mache ich das so. Nachts habe ich jetzt wieder abgestillt. Das hatte sich der Kleine wieder angewöhnt nach der Geburt, die Milch floss auch wieder überreichlich. Er ist fast zum Vollstillkind geworden.

Ich danke Dir, liebe Claudia, muss jetzt Söhnchen aus dem Mittagsschlaf holen, er weint schon.

VG, Cindy




Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]