Re: Progesteron nehmen?

Geschrieben von Claudia am 23. August 2018, 19:50
Als Antwort auf: Progesteron nehmen? geschrieben von Kathinka

Liebe Kathinka!

Zum Mönchspfeffer: Nimmst du da die Tabletten, oder hast du deine Küche zur Hexenküche umfunktioniert (wie ich selber auch)? Die Tabletten haben nur einen Bruchteil der Wirkstoffe der Tinktur. Da zahlt sich die Selbstherstellung wirklich aus.

> Ich bin heute den 9.Tag in der Hochlage und wie jeden der letzten Monate
> frage ich mich, ob ich Progesteron nehmen soll oder nicht. Es ist nicht so,
> dass ich eine nachgewiesene Progesteronschwäche hätte, ich hatte in den
> bisher beobachteten Zyklen (3) einfach nur kurze Hochlagen (10 Tage).

:-) Okay, definiere "Progesteronschwäche". :-)
Es gibt zwei Punkte, die man als Schwäche interpretieren könnte: (a) von der Menge her zu wenig Progesteron. Ich habe bis jetzt allerdings niemanden kennen gelernt, der zu wenig Progesteron hatte. Entweder man kommt in den zweiten Zyklusteil, dann hat man auch Progesteron und eine höhere Temperatur; oder der Körper ist eben (noch) nicht so weit.
(b) von der Dauer her. Und das ist der wirkliche Knackpunkt. Wenn man zu kurz in der Progesteronphase ist, kann es zwar eventuell zu einer Schwangerschaft gekommen sein, aber vielleicht kann sich in der kurzen Zeit das Kleine nicht einnisten. Dieser Fall ist gar nicht mal so selten. Mit 10 Tagen hast du wirklich eine rechte kurze Hochlage.

> Insofern kann es natürlich sogar sein, dass jetzt noch nehmen zu spät
> wäre...

Zu spät ist es nicht. So lange du blutungsfrei bist, kannst du den Körper mit den Tabletten zwingen, in der Hochlage zu bleiben. Es ist natürlich deutlich angenehmer, wenn man die Tabletten schon früher nimmt, weil man da den Körper nicht hinaufzwingt, wenn er eigentlich hinunter will. So gesehen würde ich sie für diesmal weglassen und eventuell - falls du es unbedingt probieren willst - nächstes Mal ab dem 6. oder 7. Hochlagentag nehmen.
Bitte bedenke:
(a) Du wirst dadurch nicht schwanger. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, wird sie auch durchs Progesteron nicht stattfinden. Du wirst durch das Progesteron kein Stückerl schwangerer werden.
(b) Sag deinem Partner bitte, dass er auf dich aufpassen soll. Progesteron kann zu Depressionen bis hin zu Selbstmordgedanken führen. Dein Partner sollte das wissen; und er sollte ein Auge auf dich haben.


> Prinzipiell löse ich gerne alles natürlich Bzw lasse meinen Körper
> einfach machen, denn er macht alles richtig gut. Daher meine Abneigung
> gegen die Progesteroneinnahme

Ich sehe keine echte Notwendigkeit in einer Progesteroneinnahme. Ich würde auf Mönchi setzen. Falls du die Tabletten nimmst, vielleicht wirklich mal den Umstieg auf die Tinktur überlegen.

Liebe Grüße,
Claudia




Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]