Re: Mönchspfeffer zusammen mit Eisentabletten

Geschrieben von Claudia am 1. Juni 2018, 19:21
Als Antwort auf: Mönchspfeffer zusammen mit Eisentabletten geschrieben von Anna

Liebe Anna!

> 1. ich nehme derzeit Eisentabletten (28mg pro Tag). Zeitgleich nehme ich
> auch Mönchspfeffer (Tablette. Nicht selbst gemacht). Vertragen die sich
> zusammen oder ist es besser dazwischen Zeit vergehen zu lassen?

Ich habe unseren Apotheker Wilfried gefragt.
Zum Eisen: Grundsätzlich vermindert jede gleichzeitige Nahrungsaufnahme die Resorption von Eisen; Milch und Milchprodukte aber ganz besonders, u.a. wegen des enthaltenen Ca++.
Zum Mönchspfeffer: Früher hat es Agnumens (hochdosierte Tropfen) gegeben, die leider aufgelassen worden sind. Nach dieser Art stellen einige hier (mich eingeschlossen) diese Tinktur selbst her. Diese Agnumens hatten auf dem Beipacktext "morgens auf nüchternen Magen". Beim (Originalzitat Wilfried) derzeit wohl besten zugelassenen Mönchspfeffer-Präparat "Femidoc Agnuscastus 20 mg-Filmtabletten" steht in der Fachinfo nur "morgens".

Er schlägt somit Folgendes vor:
Eisenpräparat unmittelbar nach dem Aufstehen (nüchtern!), frühestens 1 Stunde später frühstücken; Mönchi unmittelbar vor dem Frühstück einnehmen.

Liebe Grüße,
Claudia


Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]