Re: Frauenärztin-Besuch

Geschrieben von Tabea am 20. Jänner 2017, 09:20
Als Antwort auf: Frauenärztin-Besuch geschrieben von sarah

Liebe Sarah,
von Claudia wurde ja schon alles gesagt.
Und deine natürliche Skepsis gegenüber FA ist auch sehr gesund. Da ist schon viel falsch gemacht worden. Ich bin immer wieder erstaunt, was die eigentlichen Fachärzte NICHT über den Körper der Frau wissen.

Mönchspfeffer ist auf jeden Fall eine gute Sache. Damit kannst du nichts falsch machen. Bei mir hat er ganz viele der PMS-Probleme beseitigt. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich ihn auf nüchternen Magen nehmen muss, weil er da besser wirkt.

Du kannst deinen Zyklus auch noch mit Tees unterstützen. Für die zweite Zyklusphase(also wenn du die drei oder vier Kringel hast): täglich 1 TL Frauenmantel, Brennessel, Schafgarbe aufgießen und gemütlich genießen.
Bei mir führt dieser Tee z. B. auch dazu, dass es mir in der zweiten Zyklusphase körperlich besser geht, da ich durch das Progesteron zu Wassereinlagerungen und so manchen anderen körperlichen Unangenehmlichkeiten neige. Seit ich den Tee trinke ist das weg.
Durch die Zyklusbeobachtungen kann ich mittlerweile alleine dadurch die reine Beobachtung meines Körpers sagen in welchem Zyklusteil ich bin und wann die Hormone anfangen sich zu verändern :)

Den Tee für den ersten Zyklusteil habe ich leider nicht parat, da ich den nie gebraucht habe. Vielleicht kann ihn eine der anderen Frauen mal hier posten.
Auch bei den Tees ist es wichtig diese Zyklusgerecht zu trinken.

Gruß
Tabea



> Liebe Frauen
>
> Heute war ich bei meiner FA. Sie schaute die Zyklusblätter an und fand
> meine Kurven schon mal ganz gut. Da mein Zyklus zwischen 25-34 Tage
> schwankt, hat sie mir Mönchspfeffer empfohlen. Mit Hormonstatus etc.
> würde sie abwarten, bis wir ein Jahr "üben" vorbei haben. Sie hat mir die
> Sachen für ein Spermiogramm mitgegeben, welches wir auch machen lassen.
> Weiter hat sie gesagt, ich könnte mir überlegen, Utrogestan 200 zu
> nehmen.
>
> Da ich eine sehr schwache Blutung habe und aktuell beim Zyklustag 13 bin,
> hat sie auch noch einen Ultraschall gemacht. Dort sah sie, dass ich nur
> eine ganz dünne Gebärmutterschleimhaut habe. Die Follikel sind auch noch
> alle ganz klein. Das sei aber eine Momentaufnahme und könne morgens schon
> wieder anders aussehen mit den Follikeln. Bezüglich der Schleimhaut fand
> sie es dann doch sinnvoll mal 3 Monate Utrogestan zu nehmen. Pro Zyklus 10
> Tage oral.
> Wenn wir dann ein Jahr durch haben, würde sie erst einen Hormonstatus
> machen. Einer zwischen dem 1. und 5 ZT (Basishormone) und einer ca. um den
> 20. ZT (Progesteron).
>
> Wie denkt ihr darüber?
>
> Liebe Grüsse
> sarah



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]