frühe Messungen

Geschrieben von Claudia am 16. September 2016, 15:38
Als Antwort auf: Re: Re: Re: soo langer Zyklus... geschrieben von Janine

Liebe Janine!

Du hast da etwas Wichtiges geschrieben, das mir auch schon aufgefallen ist:

> Bei meinem Zyklus merkt man stark die Uhrzeit, anscheinend ist 4 Uhr für
> meinen Körper zu früh, so tief wie meine Temperatur ist. Bin gespannt ob
> an meinen freien Tagen, Sonntag und Montag, die Temperstur wieder oben ist.

Die 8-Uhr-Messung ist recht hoch, und die 4-Uhr-Messungen sind niedriger, und zwar sowohl im Vergleich zu den 8-Uhr-Messungen als auch zum 127.-129. Tag und zum 155. Tag. Hat sich etwas bei dir geändert? Hast du vielleicht ein anderes Thermometer?

Solange du "nur" Kinderwunsch hast, kann beim Auswerten nicht viel passieren. Eigentlich will man da ja sogar, dass etwas "passiert". ;-)
Wenn du allerdings irgendwann einmal keinen Kinderwunsch mehr hast und dann vielleicht nicht mehr die Pille nehmen möchtest (ich kann mir vorstellen, dass du nach diesem Zyklus hier vielleicht nicht mehr so viel Verlangen danach hast), sondern mit den Zyklusaufzeichnungen deine unfruchtbaren Tage herausfinden willst, wäre es natürlich toll, wenn du weißt, wie dein Körper reagiert.

Als Beispiel kann ich's dir von mir sagen: Meinem Körper ist es schnurzpiepsegal, ob ich um 4:30 Uhr messe oder um 10 Uhr - solange ich ausgeschlafen bin und von selbst aufwache. Dafür habe ich absolut niedrige Messungen, wenn ich vom Wecker geweckt werde, also die Nacht zu kurz war.
Wenn ich also beispielsweise um 2 Uhr schlafen gehe und um 8 Uhr vom Wecker geweckt werde, ist meine Temperatur niedriger(!) als wenn ich um 21 Uhr mit meiner Decke kuschle und um 5 Uhr von selbst aufwache.
Das wiederspricht dem, was du in der Literatur siehst. Aber ich finde es logisch: Im Schlaf sinkt die Körpertemperatur und steigt kurz vor dem Aufwachen an. Wenn ich also meinen Körper ausschlafen lasse, steigt die Temperatur, ich wache auf und messe die "Betriebstemperatur", die mein Körper vorgesehen hat. Wenn ich aus dem Tiefschlaf gerissen werde, hat mein Körper auf die Schnelle keine Zeit, sich zu erwärmen, also messe ich die "Schlaftemperatur". Und zwar unabhängig davon, was die Uhr zeigt.
Achja, und auf die Umgebungstemperatur reagiere ich auch. Bei einem Zelturlaub lasse ich das Thermometer zu Hause, denn wenn ich frierend aufwache, müsste ich das Zyklusblatt unten anstückeln. ;-)

Anderen Frauen ist es komplett egal, wie lange sie schlafen und wann sie aufwachen: Sie haben ihre Temperatur, und die weicht höchstens in halbes Kasterl vom gestrigen Wert ab. Dafür reagieren sie vielleicht auf Alkohol (am Vorabend).

Und genau diese Dinge musst du für dich selbst herausfinden, nämlich wie dein Körper auf äußere Einflüsse reagiert: Temperatur, Schlafdauer, Wecker, Aufwachzeit, Alkohol, ...
Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich deine freien Tage auf die Temperatur auswirken werden!

Liebe Grüße,
Claudia


Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]