Re: Re: Forumsname

Geschrieben von Katharina am 8. September 2016, 22:54
Als Antwort auf: Re: Forumsname geschrieben von Tabea

Liebe Claudia, liebe Tabea,

jetzt wirds ja spannend! :-)

Claudia, deine Bedenken verstehe und teile ich. Um beim Nichtraucher-Beispiel zu bleiben: sowas wie Gesundatmer wäre ja eigentlich ein ganz hübscher Gegensatz, trifft es aber trotzdem nicht, wenn man z.B. an einer Hauptverkehrsstraße wohnt. Hier muss man sich quasi als normal (im Sinne von "so von der Natur vorgesehen") lebender Mensch von denen abgrenzen, die sich selbst zerstören. (Bei Alkohol und Koffein ist man ja in selber Weise in Rechtfertigungszwang, wenn man es nicht konsumiert.)
Bei Nicht-Kinderwunsch ist es so gesehen ein bisschen anders. Denn von der Natur vorgesehen ist natürlich die Arterhaltung, also Vermehrung. Und zwar ausgiebig, sonst hätte man ja nicht dauernd wieder einen Eisprung. Hier braucht es also eine Abgrenzung derer, die anders leben wollen, als die Natur sich das vorstellt. (Auch wenn selbstverständlich unbestritten ist, dass das der Normalfall ist und es auch keiner Frau zuzumuten wäre, dass sie bei jedem Eisprung schwanger werden muss. Gott sei Dank gibt es ja die NER.) Das Vertrackte ist nun: Wenn ich meinen Zyklus beobachte, dann ist es permanent Thema, dass ich jetzt grade oder generell nicht schwanger werden will. Würde ich der Natur einfach ihren Lauf lassen, würde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang schwanger werden. Wenn ich das nicht will, muss ich eine Zusatzleistung erbringen (nämlich Zyklus auswerten, tageweise enthaltsam leben oder Verhütungsmittel konsumieren). Ich muss also aktiv werden, um nicht schwanger zu werden. Und zwar fast das komplette Frauenleben lang.
So gesehen lebe ich also Monat für Monat mit einer Negation. Und in der NER noch intensiver als beispielsweise mit der Pille. Denn die Pille schlucke ich stumpf jeden Morgen und entkopple diese automatisierte Handlung völlig von meinem Sexualverhalten. NER hingegen ist nicht automatisierbar, weil jeder Zyklus neu ausgewertet werden muss. Ich muss mich also Monat für Monat, Tag für Tag neu mit der Frage auseinandersetzen, ob ich grad in einer fruchtbaren oder unfruchtbaren Phase bin und ob ich mir grad ein Kind wünsche oder nicht.
So gesehen finde ich "Nicht-Kinderwunsch" also eine durchaus angemessene Formulierung, trotz der Negation.

Und dann, liebe Tabea, kam noch dein schöner Vorschlag. "Zyklusbeobachtung" ist in der Tat ein schöner, positiver Begriff. Ein einladender. Er hat nur einen klitzekleinen Haken: Er gehört in die selbe Kategorie wie "Gesundatmer". - Er definiert nämlich nicht, was das Spezifische ist, gegen das er sich abgrenzt. Also konkret: Mädchen, Frauen in den Wechseljahren, Frauen in der Stillzeit, Frauen mit Kinderwunsch und Frauen ohne Kinderwunsch passen ausnahmslos alle in die Rubrik "Zyklusbeobachtung". Wenn ich jetzt neu hier im Forum auftauche, dann kapiere ich den Namen dieser Rubrik (bzw. die Zielgruppe) nur, wenn ich vorher alle anderen Rubriken für mich ausgeschlossen habe. Ich muss also auch wieder über das Negative diesen Namen erschließen. Wenn diese Rubrik "alle anderen" oder "Rest" hieße, dann wäre der Effekt der selbe, nur mit weniger schönen Worten.

Tja, und was machen wir nun damit? Mir scheint, dass man um die Negation einfach nicht herum kommt. Entweder, die Rubrik heißt negativ, oder die Frauen müssen ihre Rubrik nach dem Ausschlussprinzip finden. Gibt es denn gar keine Worte?????

Eine Lösung hab ich grad auch nicht. Aber noch einen weiteren Vorschlag, der in Tabeas Richtung geht: "unsere Zyklen". - Das macht vielleicht ein wenig deutlicher, dass es um Austausch geht, also um ein Forum. (Die anderen Foren haben ja jeweils das Wort "Forum" mit im Titel.) Auch denkbar: "Zyklusdiskussion".

Was meint ihr?

Liebe Grüße,
Katharina :-)



> Also ich finde "Zyklus" oder "Zyklusbeobachtung" ja auch einfach ziemlich
> treffend, denn die meisten Frauen haben ja den größten Teil ihres Lebens
> ein ganz "alltägliches" Leben mit ihrem Zyklus, da ein Kinderwunsch ja nur
> die minimalste Zeit des Lebens umfasst.
> Insgesamt fände ich so ein Forum ziemlich gut, da ich glaube, dass es doch
> etliche Frauen gibt, die ziemlich viele Fragen haben aber halt nicht in der
> Kinderwunschphase sind.
>
> LG
> Tabea
>
> > Liebe Katharina!
> >
> > > P.S.: Claudia, "Nicht-Kinderwunsch" enthält zwar eine Verneinung,
> finde
> > > ich ansonsten aber sehr treffend für ein weiteres Unterforum. Oder
> > "Zyklen
> > > ohne Kinderwunsch".
> >
> > Wenn du gegen das Heer eingestellt bist, willst du vermutlich nicht
> einen
> > "Nicht-Militärdienst" machen, sondern bevorzugst den Begriff
> > "Zivildienst". Oder meinetwegen "Bergrettung" oder "Sanitätsdienst"
> oder
> > "Krankenpflege".
> >
> > Ich finde ja auch schon den Begriff "Nichtraucher(in)" absurd; denn ich
> > muss in meiner Bezeichnung (ich konsumiere keinerlei Nikotin) den
> Begriff
> > nennen, mit dem ich mich überhaupt nicht identifizieren kann. Und wenn
> ich
> > in ein rauchfreies Lokal gehen möchte - was hier in Österreich leider
> > noch lange nicht selbstverständlich ist -, dann komme ich bei der
> > Eingangstür an einem Schild vorbei, das eine Zigarette zeigt in
> > Kombination mit einem Verbotsschild. Da hat man kein positives Schild
> > dafür finden und bewerben können, vielleicht schneebedeckte Berge oder
> > einen See oder einen Wald, nein, das muss das negative Symbol sein in
> > Kombination mit einem Verbot (nochmal negativ).
> >
> > Es sollte schon ein Begriff sein, der nicht das Gegenteil beinhaltet,
> das
> > dabei verneint werden muss - vor allem weil es ja bei vielen Frauen den
> > größten Teil ihres Frauseins umfasst. Kinderwunsch hat man - wenn
> alles
> > optimal läuft - einige Jahre. Blutungen hat man Pi-mal-Daumen 40(!)
> Jahre.
> > Also wäre es doch - rein vom Sprachlichen her - eher angesagt, für den
> > 40jährigen Zustand einen Begriff zu finden als für die fünfjährige
> > Ausnahmesituation. Nur hat man offenbar für den Normalzustand kein
> Vokabel
> > - vielleicht weil "man" über das Tabuthema Menstruation und
> Fruchtbarkeit
> > nicht redet und es somit nicht existiert.
> >
> > "Nicht-Kinderwunsch" umfasst übrigens auch Mädchenzyklen und Stillzeit
> > und Wechseljahre. Man müsste es dann schon
> >
> "Nicht-Kinderwunsch-nicht-Mädchen-nicht-Stillzeit-nicht-Wechseljahrsforum"
> > nennen. :-))))
> >
> > Aber solange die Pharmaindustrie ihre Produkte verkaufen will und den
> > Ärzten die Pille auch als Normalfall und Medikament einreden kann, wird
> > sich die Frage eines eigenen Forums nicht so schnell stellen ...
> >
> > Liebe Grüße,
> > Claudia



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]