Re: Re: Re: Re: SST positiv - bitte um Hilfe :-)

Geschrieben von Kathinka am 16. Dezember 2018, 01:11
Als Antwort auf: Re: Re: Re: SST positiv - bitte um Hilfe :-) geschrieben von Tabea

Liebe Tabea,

danke für deine Nachricht :-)
Ja, es ist recht Berg und Tal im Moment...

> Nach den Beschreibungen des Gesprächs mit deinem Arzt würde ich auch
> sagen, dass du dir auf jeden Fall noch einen anderen suchst. Mit welcher
> Begründung sollst du denn Progesteron nehmen? Auf die Entwicklung des
> Kindes hat das keinen Einfluss. Diese Einnahme wäre nur sinnvoll, wenn du
> zu kurze Hochlagen hättest und diese verlängert werden sollen. Ansonsten
> finde ich, dass es nur eine unnötige körperliche Belastung ist.

Ich war inzwischen bei einer anderen Ärztin, bei der ich mich besser aufgehoben fühle. Sie hat sogar an meine "Theorie" geglaubt, dass man die SSW bei mir nicht einfach aufgrund der letzten Periode berechnen kann ;) - das war schon mal ein guter Anfang!

Was das Progesteron angeht - meine Hochlagen waren immer so um die 10 Tage, mal 9 mal 11, aber meistens einfach 10, trotz Mönchspfeffer. Also besonders lange ist das nicht, zum Schwangerwerden hat es dennoch gleich zweimal in einem Jahr gereicht.
Und die erste Schwangerschaft, die sich nicht entwickelt hat, wollte mein Körper ja auch unbedingt behalten, nicht gerade ein Zeichen von Progesteronschwäche.

Dennoch scheint es (zumindest hier in Brasilien?) irgendwie klar zu sein, dass wer es schafft, nach einem Schwangerschaftsabbruch wieder schwanger zu werden, mit Progesteron vollgestopft wird.

Mit meiner neuen Ärztin hab ich mich dennoch darauf geeinigt, es nicht zu nehmen. Und nun frage ich mich ob das richtig ist, und hoffe, dass ja.

> Ich wünsche dir, dass du trotz allem innerlich etwas zur Ruhe kommen
> kannst und die Weihnachtstage trotzdem schön werden.

Wir haben entschieden morgen nicht zu fliegen, und das heute unseren Familien mitgeteilt. Jetzt fühlt es sich schon etwas leichter an.
Morgen fahren wir einfach an den Strand und nächste Woche sehen wir weiter.

Liebe Grüße
Katharina

P.S. Jetzt mal eine Frage, die mir gerade in den Sinn kam: Temperatur messe ich jetzt nicht mehr, oder? Oder wäre das ein Indikator für Progesteron?


Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]