Re: Re: Re: Zyklus mit Mönchspfeffer aktivieren

Geschrieben von Tabea am 15. März 2019, 18:39
Als Antwort auf: Re: Re: Zyklus mit Mönchspfeffer aktivieren geschrieben von Katharina

Hallo Katharina,

danke für die Info. So habe ich jetzt wieder etwas dazugelernt und werde versuchen es abzuspeichern.

Gruß
Tabea

> Liebe Cindy,
>
> Tabea schrieb ja schon ganz viel, drum von mir nur ein kleiner Hinweis:
> Salbei wirkt abstillend. Bei manchen Frauen reicht eine einzige Tasse
> Salbeitee, damit der Milchfluss versiegt. (Andere können das Zeug
> kannenweise trinken und bleiben von der Wirkung verschont.) So lange du
> noch stillen möchtest, solltest du also die von Tabea empfohlene
> Teemischung lieber nicht fertig kaufen, sondern selbst anmischen und dabei
> den Salbei weglassen.
>
> Liebe Grüße,
> Katharina
>
>
>
> > Liebe Cindy,
> >
> > herzliche Willkommen zurück.
> >
> > > Im Oktober hatte ich geschrieben, dass ich doch gern mit irgendetwas
> den
> > > Eisprung anstoßen würde (dass ich stille, 3x täglich). Jetzt sind
> > mehr
> > > als 6 Monate seit der letzten Geburt (nicht lebensfähiges Kind)
> > vergangen
> > > und es tut sich nichts.
> >
> > Ich hoffe du hast dieses Ereignis gut verkraften können. Das nimmt
> > natürlich die Psyche auch ein wenig mit.
> >
> > > Meine Frauenärztin unterstützt mich leider nicht,
> > > hat kein Blut abgenommen, wollte nichts von Schilddrüsenwerten
> wissen,
> > > lediglich Ultraschall hat sie gemacht und es zeigten sich reife
> > Follikel,
> > > aber nur eine schmale Gebärmutterschleimhaut. Für sie heißt das, es
> > ist
> > > alles ok mit mir. Und schon war ich wieder draussen.
> > >
> > > Meine vielen Fragen: Ist das so ok? Sollte ich mehr machen lassen,
> > > eventuell bei einer anderen Frauenärztin?
> >
> > So ein Verhalten von Ärzten finde ich einfach furchtbar. Vermutlich
> würde
> > ich mir tatsächlich einen anderen Frauenarzt suchen. Aber viele der
> > Blutwerte könntest du auch einfach beim Hausarzt machen lassen.
> Zumindest
> > habe ich das so gemacht. Hier mal eine Liste der Werte die hilfreich
> sein
> > können:
> > TSH, freies T3, freies T4, SD-Antikörper: TPO-Ak, Tg-Ak, TRAK
> > Blutbild, CRP
> > Vitamin D3
> > Holotranscolbalamin (Holo Tc), B12
> > Vit B6
> > Ferritin
> > Zink, Magnesium und Selen, wenn möglich aus Vollblut
> >
> > Ansonsten (meistens vom Frauenarzt bestimmt): Androgene, Prolaktin und
> > andere Hormone
> >
> > > Muss ich mich einfach nur in
> > > Geduld üben (aber nach einer Geburt hat es schon einmal 19 Monate
> > gedauert
> > > bis der Zyklus wieder einsetzte)? Ich bin eben schon 41,5 Jahre alt.
> Ich
> > > hatte noch nie das Gefühl noch Zeit zu haben, aber jetzt ist es doch
> > > wirklich so, oder?
> >
> > Das mit der Geduld ist schon so eine Sache. Ich denke einerseits ja,
> aber
> > man kann trotzdem einfach mal Dinge abklären lassen die evtl. einen
> > Aufschluss geben. Was das Alter angeht würde ich mir nicht so viele
> > Gedanken machen. Bin genau so alt und hatte gerade darüber ein
> Gespräch
> > mit meinem Frauenarzt wegen evtl. Bauchspiegelung und
> > Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. Er meinte da mit vollster
> Überzeugung,
> > dass ich noch lange nicht in dem Alter bin, wo ich den Kinderwunsch ad
> acta
> > legen sollte, sondern das es noch vollkommen passt.
> > Und wenn ich mir dann noch anschaue, dass viele Frauen bis Ende 40 einen
> > wunderbaren regelmäßigen Zyklus haben und erst mit Anfang 50 in
> > Wechseljahre gehen, dann kann man da doch einfach etwas durchschnaufen.
> >
> > > Ist es noch sinnvoll, mit Himbeertee die Tieflage verkürzen zu
> wollen,
> > um
> > > damit den Zyklus in Gang zu bekommen?
> >
> > Also für den Tieflagen-Zyklustee wird die Kombination aus
> > Himbeerblättern, Rosmarin, Beifuß, Holunderblüten und Salbei
> empfohlen.
> > Gibt es fertig gemischt (einfach mal in der Suchmaschine Zyklustee 1
> > eingeben). Da ich mich mit dem Stillen nicht so auskenne weiß ich nicht
> ob
> > diese Kräuter da irgendeine Auswirkung haben. Aber ansonsten finde ich,
> > dass du damit gut anfangen kannst. Es wird deinen Körper auf jeden Fall
> > unterstützen.
> >
> > > Oder sollte gleich Mönchspfeffer
> > > ran? Liebe Claudia, kannst Du bitte mal Deinen Apotheker fragen, wie
> das
> > > mit dem Prolaktisenken ist, ob das von jetzt auf gleich das Stillen
> > > unmöglich macht, immerhin saugt das Kind ja regelmässig 3x am Tag.
> Wie
> > > ernst ist es zu nehmen, dass Mönchspfeffer in der Stillzeit nicht
> > genommen
> > > werden soll, ich lese nur davon, dass es dann zu einem (ungewollten)
> > > Eisprung kommen kann. Aber ja, den will ich! In der Stillzeit. Ich bin
> > > schon dreimal stillend schwanger geworden. Ich möchte es gern noch
> > einmal
> > > probieren.
> >
> > In der Packungsbeilage von meinen Mönchspfeffer-Tabletten steht, dass
> > diese in der Stillzeit dazu führen, dass es zu weniger Milchproduktion
> > kommt, da das Prolaktin gehemmt wird. Ob es so ist und wie schnell es
> geht
> > müsstest du vermutlich einfach austesten. Ob der Wirkstoff in die
> > Muttermilch geht und ob es Auswirkungen aufs Kind hat habe ich nirgends
> > finden können.
> >
> > > Wozu muss die Mönchspfefferdosis so hoch sein, wie in den nicht mehr
> zu
> > > erhaltenen Agnumens? PMS und Regelschmerzen habe ich ja nicht. Gehen
> > für
> > > mich dann auch die frei verkäuflichen Tabletten?
> >
> > Bei mir wirken die ganz normalen Tabletten aus der Apotheke zumindest in
> > Bezug auf PMS wunderbar. Allerdings hatte ich auch schon welche, die
> nicht
> > so gut gewirkt haben, trotz gleichem Wirkstoff. Die Apothekerin meinte,
> > dass sowas durchaus vorkommt, da die beigemischten Zusatzstoffe
> > unterschiedlich auf den Körper wirken. Und ich muss die Tabletten
> morgens
> > auf nüchternen Magen nehmen, sonst geht die Wirkung auch zurück.
> >
> > > Ich hoffe, es war nicht allzu verwirrend.
> > > Vielen Dank und viele Grüße
> >
> > Lass dich nicht unterkriegen!
> > Gruß
> > Tabea



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]