Re: @ Erika: Es bleibt spanend!

Geschrieben von Erika am 10. Dezember 2018, 22:27
Als Antwort auf: @ Erika: Es bleibt spanend! geschrieben von Katharina


Hi :)

heute hatte ich nur noch 36,5 und ich gehe davon aus, dass meine Mens bald kommen müsste :/

Danke, dass du dir die Kurve nochmal angeschaut hast. Ich habe immer fast selben Uhrzeit gemessen (zwischen 06:40 und 07:00Uhr). Da ich die Kurve nachtragen musste in das Tool hier, habe ich nicht alle Beobachtungen übertragen. Daher ist nicht alles notiert.
Zervixschleim war auch am besten um den geschätzten ES herum und auch Muttermund hatte ich um ES herum am offensten ertastet.
Das ist aber tatsächlich mein erster Zyklus, den ich beobachte. Habe am 19.10. meine erste Mens bekommen nachdem ich meine Pille im Juli abgesetzt habe. Habe am 12.10. angefangen zu messen und die meisten Werte vor der ersten Mensagen bei 36,8 (ein Wert auch bei 36,7). Nach der Mens ist die Temperatur dann abgefallen wie ihr an der Kurve sehen könnt.

Ggf. ist es einfach noch etwas durcheinander bei mir...

Darf ich euch weiterhin hier um Rat bitten, falls es auch in einen neuen Zyklus geht?

Danke und LG


> Liebe Erika,
>
> was hast du heute Morgen gemessen? Ist es der 27. Hochlagentag geworden?
>
> Was ich mich gerade frage: Ist dieser Zyklus der erste, den du misst, oder
> hattest du schon einen zuvor gemessen? Mir fällt auf, dass du in den
> ersten drei Zyklustagen deutlich höhere Messwerte hast als jetzt seit dem
> 27. Zyklustag. Gibt es eine Kurve vom vorherigen Zyklus, die du uns zum
> Vergleich mal online stellen könntest?
> Und noch etwas fällt mir auf: Als übliche Messzeit hast du am Fuß deines
> Zyklusblattes 7:00 Uhr angegeben. Im Zyklusblatt selbst hast du die Uhrzeit
> mal notiert und mal nicht. Die notierten Werte sind fast alle ebenfalls
> "7:00 Uhr", also deine übliche Messzeit. Was ist mit den anderen Tagen?
> Hast du da einfach nur die Zeit nicht extra dazu geschrieben? Oder kommst
> du da auf andere Uhrzeiten?
>
> Zu deiner generellen Unsicherheit wegen der Hochlage: Wenn man streng nach
> den Regeln geht, bist du tatsächlich nicht in Hochlage. Du hast am 26.
> Zyklustag einen sehr offenen Muttermund notiert, hast aber davor und danach
> fast keine Vergleichsbeobachtungen. Zervixschleim hast du gar nicht
> notiert. Wir müssen beim Auswerten also raten, dass der 26. Zyklustag der
> Schleimhöhepunkt war. Und auch die Entwicklung der Temperatur ab dem 27.
> Zyklustag passt zwar grob nach Augenmaß. Sobald man aber versucht, streng
> nach den Regeln zu gehen, passt es wieder nicht. Denn du hast am 23. Tag
> einen hohen Messwert, von dem wir nichts wissen, was darauf hindeutet, dass
> er verfälscht wäre. Wenn der Wert jedoch korrekt ist, dann müssen wir
> auch von der mit bloßem Auge sichtbaren Hochlage haufenweise Werte der
> Tieflage zuordnen und du wärest in der Tat noch in Tieflage. Andererseits
> hast du einen Ovulationstest gemacht und der würde ja nicht anschlagen,
> wenn da nichts ist, was einer Ovulation ähnlich sieht.
> Wie lang sind denn normalerweise deine bisherigen Zyklen gewesen? Irgendwas
> zwischen drei und fünf Wochen oder gerne auch mal deutlich länger?
>
> Ich drücke dir weiterhin fest die Daumen!
> Katharina :-)



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]