Re: Re: Re: Frauenärztin-Besuch

Geschrieben von Sandrina am 20. Jänner 2017, 08:13
Als Antwort auf: Re: Re: Frauenärztin-Besuch geschrieben von sarah

Liebe sarah!

Ich möchte mich claudia anschließen und dir von der hormoneinnahme abraten. Ich halte es eigentlich für ziemlich blöd, aus einer kleinen momentaufnahme an einem zyklustag, eine solche diagnose und therapie zu erstellen. Aber so funktioniert ein großteil der ärztlichen welt leider.

Ich denke, für dich ist jetzt wichtig, dass du nicht oft an die möglichen probleme wie eine zu dünne schleimhaut denkst und dich da hinein steigerst. Wenn du das gefühl hast, dass du etwas tun möchtest, dann würde ich dir zu einem termin beim ganzheitlichen therapeuten oder energetiker raten. Die können da sehr viel machen, um deinen körper zu unterstützen ohne, dass er verwirrt wird. Mir hat das schon oft geholfen.

Falls du das gefühl hast, es ist gut so, dann mach auch einfach gar nichts und genieß einfach den urlaub!!!


Alles gute inzwischen und liebe grüße aus dem eisigen tirol
Sandrina


Liebe Claudia
> Hier mal zuerst mein Blatt:
>
> http://online-zyklen.net/zyklus.php?zyklus_nr=3950&passID=496493521746687
>
> Dann vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich war schon
> unsicher wegen dieser Hormone. Aber es tönte alles so plausibel. Dünne
> Schleimhaut, also braucht es ein Hormon damit sie sich aufbaut. Ich glaube
> den Eisprung jeweils zu spüren. Und dachte mit der Zeit, vielleicht liegt
> es ja an meiner Schleimhaut. Da ich nur eine sehr schwache Mens habe, wird
> diese ja auch nicht sehr dick sein oder? Aber weiter habe ich auch schon
> gelesen, dass Frauen schwanger wurden ohne starke Mens. Ach....verwirrend.
> Deine Erklärung war aber sehr hilfreich und ich nehme die Medikamente
> nicht. Wir warten jetzte mal ein Jahr und das Spermiogramm ab. Ferien sind
> gebucht und da freue ich mich sehr!
>
> Seit meine Kollegin eine völlig falsche Hormonbehandlung erhalten hat
> (PCO) und dann viel zu viele Follikel reif wurden, daraus schliesslich 2
> grosse Zysten entstanden bin ich gegenüber FA schon etwas vorsichtiger.
> Sie hat jetzt zu einer Spezialistin gewechselt, und die war gar nicht
> erfreut über die Behandlung der andern FA.
>
> Liebe Grüsse
> sarah
>
> > Liebe Sarah!
> >
> > Zunächst von weiter unten: Du hast mich gebeten, deinen Zyklus
> > dazuzustellen; hast du ihn gepostet? Schreibst du die URL bitte (noch
> > einmal)? Danke!
> >
> >
> > > Heute war ich bei meiner FA. Sie schaute die Zyklusblätter an und
> fand
> > > meine Kurven schon mal ganz gut. Da mein Zyklus zwischen 25-34 Tage
> > > schwankt, hat sie mir Mönchspfeffer empfohlen. Mit Hormonstatus etc.
> > > würde sie abwarten, bis wir ein Jahr "üben" vorbei haben.
> >
> > 25-34 Tage sind durchaus in normalem Rahmen. Wir sind ja keine Computer!
> > Behandlungsbedürftig finde ich diese Zykluslängen nicht, aber
> > Mönchspfeffer schadet nicht - den kannst du durchaus nehmen.
> >
> > Mit dem Hormonstatus zu warten finde ich auch vernünftig.
> >
> > > Sie hat mir die Sachen für ein Spermiogramm mitgegeben, welches wir
> auch
> >
> > > machen lassen.
> >
> > Da hätte ich eigentlich auch bis zum einjährigen Jubliäum gewartet,
> aber
> > da das eine verhältnismäßig einfache Untersuchung ist und auch sonst
> > nichts beeinträchtigt, ist das auch jetzt okay.
> > Hmmm. Ich denke, da würde ich beim Finanziellen ansetzen: Wenn es euch
> > gezahlt wird, ist es egal, ob jetzt oder noch warten. Falls ihr das
> selber
> > finanzieren müsst, würde ich mal schauen, was es kostet. Rein vom
> > Gesundheitlichen ist es in meinen Augen egal, ob jetzt oder später.
> >
> >
> > > Weiter hat sie gesagt, ich könnte mir überlegen, Utrogestan 200 zu
> > > nehmen.
> >
> > Ein klares NEIN! Bitte nicht!
> > Utrogestan ist im wesentlichen Progesteron. Progesteron selbst ist etwas
> > vollkommen Normales, Natürliches. Ein gesunder Körper produziert
> > Progesteron im zweiten Zyklusteil für ungefähr zwei Wochen. Das siehst
> du
> > daran, dass die Temperatur in die Hochlage geht: Das Progesteron wirkt
> auf
> > das Temperaturzentrum im Gehirn, und dieses bewirkt eine Erhöhung der
> > Körpertemperatur.
> > Einen Progesteronmangel erkennst du an einer zu kurzen Hochlage.
> > Deine Dezember-Hochlage war 14 (in Worten: VIERZEHN!!!) Tage! Darum
> > beneiden dich viele Frauen!
> > Es ist also absolut nicht notwendig, deinem Körper Progesteron
> > zuzuführen.
> > Es kann allerdings sogar schaden; und zwar wird Progesteron meist
> ab
> > dem 14. Zyklustag verschrieben. Schau dir beispielsweise deinen
> > wunderschönen > >
> href="http://online-zyklen.net/zyklus.php?zyklus_nr=3942&passID=356052505396382"
> > target="_blank">Dezember-Zyklus
an. Wenn du hier ab dem 14. Tag
> > Progesteron genommen hättest, hättest du die Temperatur am 14. Tag in
> die
> > Hochlage gezwungen. Zu dem Zeitpunkt ist die Ovulation in deinem Körper
> > aber mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht abgelaufen gewesen. Wenn
> du
> > deinen Körper dann in die Hochlage zwingst, machst du dich selbst
> > unfruchtbar. Denn das Progesteron verhindert Ovulationen.
> > Im normalen Zyklus ist das auch sinnvoll: Sobald die Ovulation
> (inklusive
> > eventueller Befruchtung) abgelaufen ist, willst du ja keine weiteren
> > Ovulationen. Stell dir vor, du bist schwanger, und nach 5 Tagen läuft
> die
> > nächste Ovulation ab, und nach 3 Monaten eine weitere. Und nach 2
> Monaten
> > die nächste. Und immer wieder erfolgt eine Befruchtung. Damit hättest
> du
> > dann bereits vier(!) Kinder in dir, die alle unterschiedlich alt sind!
> > Damit diese Situation nicht eintritt, verhindert das Progesteron weitere
> > Ovulationen. Das ist tatsächlich eine der Aufgaben des Progesterons.
> > Wenn du allerdings das Progesteron zu einem Zeitpunkt nimmst, zu dem
> noch
> > gar keine Ovulation stattgefunden hat, dann wird in diesem Zyklus auch
> > keine Ovulation stattfinden. Eben weil das durch das von außen
> zugeführte
> > Progesteron verhindert wird. Du kannst also in diesem Zyklus nicht
> > schwanger werden.
> > Dazu kommt, dass dein Körper durch die Zufuhr von Progesteron verwirrt
> > wird. Damit hat er ja nicht gerechnet. Ich habe schon Zyklusblätter
> > gesehen, wo wir allesamt dankbar waren, dass am Ende dann endlich eine
> > Blutung im Zyklusblatt war und die betreffende Frau die Tabletten
> > weggeworfen hat - so horrend hat die Aufzeichnung ausgesehen.
> > Bei deinen Zyklen ist kein Progesteron notwendig. Du hast eine
> traumhafte
> > Hochlagenlänge. Bitte lass deinen Körper die Hormone produzieren, die
> er
> > gerade produzieren möchte. Laut Zyklusblatt macht er das wirklich gut!
> >
> >
> > > Da ich eine sehr schwache Blutung habe
> >
> > Im zweiten Zyklusteil wird die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut als
> > Kinderzimmer. Wenn du nicht schwanger bist, wird diese Schleimhaut nicht
> > mehr benötigt und zum Teil vom Körper resorpiert und zum Teil
> > abgestoßen. Das Abstoßen siehst du an der Blutung.
> > Wieviel resorpiert und wieviel abgestoßen wird, kann durchaus
> > unterschiedlich sein.
> >
> > Ich gebe zu, in letzter Zeit ist es bei mir besser, vermutlich auch
> durch
> > die LadyCup (die nimmt wirklich viel auf). Aber früher wär ich echt
> froh
> > gewesen, wenn ich nicht in der Früh komplett Pyjama und Bettzeug hätte
> > wechseln müssen ...
> >
> >
> >
> > > und aktuell beim Zyklustag 13 bin,
> > > hat sie auch noch einen Ultraschall gemacht. Dort sah sie, dass ich
> nur
> > > eine ganz dünne Gebärmutterschleimhaut habe. Die Follikel sind auch
> > noch
> > > alle ganz klein.
> >
> > Wenn die Follikel noch klein sind, passt das ja sehr gut mit der dünnen
> > Gebärmutterschleimhaut zusammen. Beides wächst ja erst!
> >
> >
> > > Wenn wir dann ein Jahr durch haben, würde sie erst einen Hormonstatus
> > > machen. Einer zwischen dem 1. und 5 ZT (Basishormone) und einer ca. um
> > den
> > > 20. ZT (Progesteron).
> >
> > Den zweiten Hormonstatus kann sie sich erstens schenken (weil du
> > Progesteron im Zyklusblatt besser siehst als sie es jemals im Blutbild
> > sehen kann), und zweitens ist der 20. Zyklustag absoluter Käse. Schau
> > nochmal kurz in den Dezember-Zyklus. Am 20. Tag war deine Temperatur
> grad
> > den ersten Tag oben; angenommen, du wärst am 19. Tag dort gewesen, weil
> > sie vielleicht am 20. keine Ordination hat. Dann hätte sie nicht viel
> > Progesteron finden. Warum auch? Da war ja grad erst der
> > Ovulationszeitraum.
> > Da kommt es dann zur klassischen Fehldiagnose: Progesteronmangel.
> > Du hast aber keinen Progesteronmangel!!!!
> >
> > Falls du unbedingt einen zweiten Hormonstatus machen willst, dann
> > unbedingt zyklusgerecht: nämlich dann, wenn du stabil in der
> > Hochlage bist. Falls du am betreffenden Termin noch nicht in der
> Hochlage
> > bist, würde ich anrufen und etwas von einem grippalen Infekt murmeln
> und
> > den Termin nach hinten verlegen.
> > Aber wie gesagt kannst du dir - und der Krankenkasse - diesen zweiten
> > Hormonstatus ersparen. Denn das Progesteron ist bei dir ein Traum!
> >
> >
> > Liebe Grüße,
> > Claudia (die dich bitte nochmal um die URL für den aktuellen
> Zyklus
> > bittet)



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]