Re: Kind zur Adoption freizugeben.

Geschrieben von Claudia am 27. Dezember 2016, 14:59
Als Antwort auf: Kind zur Adoption freizugeben. geschrieben von clodet

Liebe Clodet!

> Hallo, ich bin 21 Jahre und ungewollt Schwanger geworden.. Ich habe die SS
> verdrängt, mein Baby ist aber gesund bin jetzt in ssw 32 +2
> Für mich ist es nicht einfach aber ich überlege das Kind zur Adoption
> freizugeben...

Ein ganz herzliches Willkommen! Ich freue mich, dass du in dieser schwierigen Zeit nicht einfach die Nerven wegwirfst, sondern überlegst, wie die Zukunft für dich aussehen könnte.

Ich persönlich finde Adoption einen wunderbaren Gedanken. Du ermöglichst deinem Kleinen ein Leben bei einem Paar, das sich sehnlichst ein Kind wünscht und ihm sicher alles bietet, das es sich erträumt. Zumindest in Österreich gibt es derzeit weniger Kinder als adoptionswillige Paare. Die künftigen Eltern werden genauestens unter die Lupe genommen, deren Umfeld geprüft, ... Dein Kleines wird es also wirklich gut haben.

Es wird immer Leute geben, die deswegen auf dich hinunterschauen. Ignoriere das bitte!!! Wenn du dein Kleines zur Adoption freigibst, ist das ein immenses Geschenk für ein kinderloses Paar. Du tust damit so viel mehr als all die Frauen, die abtreiben lassen. Dein Kleines darf leben, und es darf bei einem Paar leben, das sich schon seit Jahren nach danach sehnt.

Wenn du also wirklich dein Kind zur Adoption freigibst, denk daran, dass es kein "Weggeben" im negativen Sinn ist, sondern dass du einem anderen Paar damit etwas Wunderschönes schenkst!

Ganz liebe Grüße,
Claudia


Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]