Re: Stephanie - ein bisschen, gibt es nicht

Geschrieben von Katharina am 23. November 2016, 11:54
Als Antwort auf: Stephanie - ein bisschen, gibt es nicht geschrieben von Sandra

Liebe Stephanie,

exakt das, was Sandra schrieb, hätte ich jetzt auch gesagt. Ich freue mich sehr für dich. Und ich freue mich, dass du so ruhig und entspannt bist. Wenn der Test positiv ist, dann bist du schwanger. Es kommt vor, dass der Test NEIN sagt, obwohl ein Baby da ist. Aber dass er JA sagt, auch wenn KEIN Baby da ist, dass ist technisch nicht möglich. Also IST ein Baby in deinem Bauch. :-)

Ich wünsche dir eine sehr entspannte, schöne, glückliche Schwangerschaft. :-))

Für den Termin bei deiner Ärztin ist noch gut zu wissen: Dein Schleimhöhepunkt und damit der Tag, von dem aus wir den rechnerischen Entbindungstermin ermitteln, ist bereits am 12. Zyklustag. Deine Ärztin wird dich nach dem Tag der letzten Regel fragen und von dort aus nach 14 Tagen den Eisprung annehmen. Das wäre in deinem Fall der 2.11. Sie macht dein Kind damit 2 Tage jünger, als es ist. Das ist nicht so dramatisch. Zu alt, wäre wesentlich schlimmer, weil heute gern viel zu früh eingeleitet wird. Falls du dein Kind erst deutlich nach Termin bekommst, kann es sogar sehr entspannt sein, wenn du auf diese Weise noch 2 Tage Luft gewinnst vor der Zwangseinleitung.
Also: der offizielle NER-Entbindungstermin ist bei dir der 24.7.2017. (plus/ minus 2-3 Wochen) Deine Ärztin wird wahrscheinlich den 26.7. nennen. (natürlich ebenfalls plus/ minus 2-3 Wochen - nur 4% aller Babys kommen exakt am Termin) Oder ihr Ultraschall ergibt noch ganz was anderes. Dein Arzttermin liegt jedenfalls schon mal sinnvoll. Du bist dann am Beginn der 9. Woche (für die Ärztin am Ende der 8. Woche), da siehst du im Ultraschall auch das kleine Herzchen schon schlagen. (Wenn man zu früh hingeht, wird man oft nochmal eine Woche vertröstet und ist dann schon mittendrin in Sorgen, Warten, Diagnostik etc.)

Ich hab es grad nicht genau im Kopf, wo du wohnst. In Deutschland ist es so, dass du sämtliche Vorsorgeuntersuchungen auch bei einer Hebamme statt bei einer Ärztin machen kannst. (Auch das Feststellen der Schwangerschaft. Dafür wird dir dann etwas Blut abgenommen.) Drei Ultraschälle werden in der Schwangerschaft von der Krankenkasse bezahlt, sind aber nicht Pflicht. Diese kann man nur von Ärzten machen lassen. Viele Frauen, die ansonsten von Hebammen betreut werden, gehen dann für diesen Termin entweder nur zum Schallen oder für die komplette Vorsorge zur Ärztin. Beides ist möglich.

So, und nun genieß die nächsten Monate. In 2-3 Monaten wirst du die ersten Bewegungen deines Babys spüren können. Das ist ein wunderbarer Moment. Bis dahin muss dich der Blick auf Zyklusblatt/ Schwangerschaftstest/ Mutterpass beruhigen, dass du wirklich schwanger bist, auch wenn du gar nichts davon spürst.

Liebe Grüße und alles Gute,
Katharina :-)


> Hallo Stephanie,
> herzlichen Glückwunsch, denn ein bisschen schwanger gibt es nicht.
>
> Zu diesem frühen Zeitpunkt, musst Du Dich nicht schwanger fühlen.
> Kindsbewegungen kommen erst in 10-12 Wochen, mit dem Bauch überall anecken
> kommt auch später und wenn Du auf die Übelkeit verzichtest, sei froh.
>
>
> Viele Grüße
> Sandra



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]