Re: Vorbei

Geschrieben von Katharina am 14. Februar 2016, 21:39
Als Antwort auf: Vorbei geschrieben von Judith

Liebe Judith,

das ist so traurig, dass dein Baby dich wieder verlassen hat.

Und sehr verwirrend, was dein Arzt da gemessen hat. Allerdings sind Ultraschallmessungen weitaus unzuverlässiger, als man denkt. Jeder einzelne Messwert kann ein Lebensalter des Kindes von mehr als einer Woche abbilden, je nachdem, ob es ein eher kleines oder eher großes Kind ist. Und jede kleinste Ungenauigkeit beim Messen kann die Werte nochmals erheblich verfälschen. Es ist total normal, dass Ärzte sich um mehrere Millimeter vertun im Ultraschall. Bei so einem winzigen Baby, bei dem die Scheitel-Steiß-Länge noch im Millimetern angegeben wird, kann so eine Messungenauigkeit schnell mal eine Abweichung von einigen Lebenstagen ergeben. Wenn dann beide Ungenauigkeiten zusammentreffen, hast du zwei oder mehr Wochen Abweichung schnell beieinander. - Ich vermute, dass dein Zyklus ganz genau so abgelaufen ist, wie du es angenommen hattest, und dass die 9 Wochen einfach ein Messfehler sind.

Ich wünsche dir eine gute Heilung von Körper und Seele. Und dann, wenn ihr wieder bereit seid für einen neuen Versuch, wünsche ich dir, dass euch mehr Glück beschieden ist, als bei den letzten beiden Malen.

Viele liebe Grüße,
Katharina


> Liebe Claudia,
>
> doch, doch, der Arzt hat mir schon angeboten, dass ich zu ihm kommen kann,
> und das habe ich auch gemacht.
>
> Aber ja, leider ist es vorbei ... wenn auch ganz anders als ich gedacht
> hatte. Im Ultraschall zeigte sich nämlich ein Embryo ohne Herzaktivität,
> der von seiner Größe her der neunten Schwangerschaftswoche entsprach und
> nicht der sechsten! Ich muss also schon im Dezember, wenn nicht schon im
> November 2015 schwanger geworden sein und nicht erst im Jänner 2016 (ich
> kann mich erinnern, dass ich im November in der zweiten Zyklushälfte
> ziemliche Kreuz- und ISG-Schmerzen hatte und die Hochlage war auch etwas
> länger als sonst, aber dann mit der Blutung waren die Symptome wieder
> weg). Mein Körper hat also offensichtlich trotz Schwangerschaft das ganz
> normale Zyklusprogramm mit Tieflage, Schleimphase, Hochlage und Blutung
> weiter abgespult, was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist. Ja, es
> gibt Geschichten von Frauen, die nicht bemerken, dass sie schwanger sind,
> weil sie immer noch ihre "Regelblutungen" haben, aber ich hätte nie
> gedacht, dass da auch Temperatur und Schleim mitmachen. Irgendwie stellt
> das gerade für mich die Erfahrungen der NER in Frage ... oder bin ich zu
> blöd dafür, die Zyklen richtig auszuwerten???
>
> Naja, jedenfalls habe ich jetzt meine zweite Curettage hinter mir, nachdem
> nicht abzusehen war, dass mein Körper es schaffen könnte, den Embryo
> selber abzustoßen. Körperlich geht es mir eigentlich ziemlich gut, viel
> besser als beim letzten Mal, die Psyche quält sich halt immer noch mit dem
> Warum und mit der Frage, wie es nun weitergehen soll. Da gibt es derzeit
> nur Nebel ... und ein paar ziemlich unsensible Einflüsterungen von außen,
> die ich hier lieber nicht wiederholen will.
>
> Liebe Grüße,
> Judith



Antworten:

[ Kinderwunschforum ]     [ Neue Beiträge ]     [ Informationen ]    [ Suchen ]    [ Schwangerschaftsforum ]    [ Stillzeitforum ]    [ Wechseljahrforum ]    [ Traumgewichtforum ]    [ Quiz ]    [ Online-Zyklen ]